Für leicht aggressive Medien

Kreiselpumpen Lowara e-SH

24.06.2015 Mit der neuen Lowara e-SH hat Xylem einstufige Norm-Kreiselpumpen nach EN 733 auf den Markt gebracht. Die Konstruktion der Hocheffizienzpumpen ist auf Langlebigkeit ausgelegt, das System ist geeignet zur Förderung leicht aggressiver Medien.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • aus korrosionsbeständigem Edelstahl
  • auf Langlebigkeit ausgelegt
  • weniger Aufwand bei der Konfiguration

Kreiselpumpen Lowara e-SH

Einstufige Norm-Kreiselpumpen nach EN 733 (Bild: Xylem)

Die Pumpe ist aus korrosionsbeständigem Edelstahl gefertigt. Die Norm-Kreiselpumpe ist das optimierte Nachfolgermodell der bisherigen Lowara-Pumpentypen SHE, SHS und SHF. Sie ist Bestandteil einer neuen e-Serie des Herstellers, die aus mehreren Hocheffizienzpumpen besteht. Der Aufbau der Serie erlaubt es Ingenieuren und Fachplanern, OEM-Kunden und Prozessingenieuren schnell und einfach die passende Pumpenart auszuwählen. Das reduziert Zeit und Aufwand bei der Konfiguration des passenden Typs. 1508ct911

 

Loader-Icon