Dicht und beständig

Kreiselpumpen-Serie HTM PP/PVDF

29.11.2017 Die magnetgekuppelten Kreiselpumpen der Serie HTM PP/PVDF von Gemmecotti bestehen aus den thermoplastischen Materialien Polypropylen und PVDF. Damit sind sie gut für das fördern hochgradig korrosiver Flüssigkeiten geeignet.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Förderrate bis 45 m3/h
  • Förderhöhe bis 33 m
  • beständige Werkstoffe

Gemmecotti Kreiselpumpe

Magnetkupplung und beständige Werkstoffe: Die Kreiselpumpen-Serie HTM PP/PVDF ist für aggressive Medien konzipiert. (Bild: Gemmecotti)

Aufgrund der Magnetkupplung kommen die Kreiselpumpen der Serie ohne mechanische Dichtungen aus, was die Unfallgefahr und Wartungskosten senkt. Sie erreichen Förderraten von 0,5 bis 45 m3/h bei einem maximalen Druck von 4 bar. Die maximale Förderhöhe beträgt je nach Modell 7 bis 33 m. Die Pumpen sind für einen Temperaturbereich von 0 bis 90 °C ausgelegt. Anwendungsbereiche finden Sich in der chemischen und petrochemischen sowie der pharmazeutischen Industrie besonders beim Transport korrosiver, giftiger oder krebserregender Medien. Auch in der Papier-, Textil- und Lebensmittel-Industrie sowie in Kläranlagen kommen die Pumpen zum Einsatz.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Herstellers.

Loader-Icon