Verbesserte Prozesse im Extrembereich

Kugelhahnarmaturen

30.04.2015 Die Kugelhahnarmaturen von Hartmann Valves wurden für extreme Herausforderungen entwickelt und ermöglichen das Verschieben von Grenzbereichen. Gasdicht und mit rein metallischer Abdichtung zwischen Kugel und Dichtring widerstehen die Armaturen aggressiven Medien, hohen Drücken und extremen Temperaturen. Sie sind exakt abgestimmt auf die jeweiligen Anforderungen der Kunden zur Optimierung ihrer Prozesse.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • für extreme herausforderungen
  • gasdicht
  • rein metallische Abdichtung

Kugelhahnarmaturen

Hochleistungsarmatur für herausfordernde Anwendungen (Bild: Hartmann)

So wurde durch die Entwicklung von Armaturen (DN125 PN160) für reinen Sauerstoff bei 350 °C und Wasserdampf bei 450 °C eine Sauerstoffzugabe realisiert, die den Prozess des Anwenders deutlich wirtschaftlicher macht. Andere Armaturen (12″ PN50) ermöglichen seit vier Jahren störungsfrei höchste Anlagenverfügbarkeit und absolvierten dabei etwa 400.000 Schaltungen in entfettenden Medien bei rund 200 °C.

Achema 2015 Halle 8 – B36

Loader-Icon