Lanxess nimmt EPDM-Anlage in China in Betrieb

10.04.2015 Lanxess hat eine Anlage für Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuke (EPDM) in Changzhou, China, in Betrieb genommen. Zukünftig will der Konzern dort zehn EPDM-Sorten für den asiatischen Markt herstellen.

Anzeige
Lanxess nimmt EPDM-Anlage in China in Betrieb

Die Anlage in Changzhou in China soll zukünftig zehn verschiedene EPDM-Sorten herstellen (Bild: Lanxess)

Die Anlage hat eine Jahreskapazität von 160.000 t und befindet sich im Changzhou Yangtze Riverside Industrial Park. Zur Probe beitreibt das Unternehmen die Anlage vorerst in Teillast und wickelt mit seinen Kunden zusammen die Freigabeprozesse ab.

(su)

Loader-Icon