Lanxess stoppt Verhandlungen für Milliardendeal

26.07.2011 Der Chemiekonzern Lanxess hat nach Informationen der Financial Times Deutschland die Verhandlungen über den Zukauf des belgischen Wettbewerbers Taminco gestoppt. Zu unterschiedlich seien die Preisvorstellungen - so die FTD unter Berufung auf mit der Transaktion vertraute Personen.

Anzeige
Lanxess stoppt Verhandlungen für Milliardendeal

Lanxess-Chef Axel Heitmann (Bild: Lanxess)

Lanxess soll demnach ca. 1 Mrd. Euro für das belgische Chemieunternehmen geboten haben. Aus Sicht des Taminco-Eigners CVC zu wenig. Taminco steht für einen Jahresumsatz von ca. 715 Mio. Euro. Zum FTD Artikel geht es hier.

Loader-Icon