Festdrücken und loslegen

Leiterplatten-Anschlussklemmen LSF-SMD

09.04.2015 Um Entwickler beim Leiterplatten- und Gerätedesign zu unterstützen, hat Weidmüller sein Portfolio um die Omnimate Signal LSF-SMD Leiterplatten-Anschlussklemmen in Push-in-Direktsteck-Technik erweitert. Die Platten sind in den Rastern 3,50, 5,00und 7,50 mm sowie den Leiterabgangsrichtungen 90°, 135° und 180° erhältlich.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • einfach anzuschließen durch Direktsteck-Technik
  • erhältlich in drei Rastergrößen
  • hohe mechanische Stabilität gemäß IPC-A-610 Klasse 2

Leiterplatten-Anschlussklemmen LSF-SMD

Die Leiterplatten-Anschlussklemmen lassen sich in einem Fertigungsprozess mit der Baugruppe verarbeiten (Bild: Weidmüller)

Die Leiterplatten-Anschlussklemmen erfüllen die Anforderungen an eine vollautomatische Leiterplatten-Oberflächenmontage per SMT-Lötverfahren (Reflow-Prozess) und lassen sich in einem Fertigungsprozess mit der Baugruppe verarbeiten. Zwei Lötpads pro Pol ermöglichen eine hohe mechanische Stabilität gemäß IPC-A-610 Klasse 2 – ohne zusätzliche Befestigungsflansche. Die Direktsteck-Anschlusstechnik ermöglicht einen werkzeuglosen Leiteranschluss von 0,2 bis 1,5 mm² (AWG 24-16). Die Leiterplattenklemmen lassen sich beispielsweise in LED-Geräte mit Aluminiumkühlkörper einsetzen, bei denen keine Bohrung möglich ist. 1505ct617

Hannover Messe 2015 Halle 11 – B60
Achema 2015 Halle 11.0 – C4

Loader-Icon