Sicherheit und Integration im Fokus

Leitsystem Centum VP mit neuer Version 4.03

31.12.2010 Die neue Version 4.03 des Prozess- und Produktionsleitsystems Centum VP von Yokogawa verfügt über eine Reihe von neuen Funktionen: Neben verbesserten Sicherheitsfunktionen gehört dazu ein umfassend überarbeitetes Steuer- und Regelpaket für Batch-Prozesse und eine verbesserte Migrationsunterstützung für das Hart-Kommunikationsprotokoll.

Anzeige
Bild für Post 23715

Beim neuen Release des Leitsystems standen Cyber-Security und Batch-Funktionalität im Vordergrund (Bild: Yokogawa)

Zum Schutz vor Angriffen aus den globalen Datennetzen wurden die Sicherheitseinstellungen überarbeitet. Ziel ist es, im Sinne der VDI/VDE-Richtline 2182 zur Informationssicherheit in der industriellen Automatisierung die Integrität der Systeme gegen vorsätzliche wie auch versehentliche Eingriffe nachhaltig und systematisch zu schützen. Außerdem wurde eine neuartige Sicherheitsfunktion implementiert, die Änderungen der Nutzeraccounts mit Hilfe eines Managementsystems koordiniert. So wird es einfacher, einzelne Berech-tigungen oder ganze Nutzerprofile zu modifizieren oder zu entfernen, wenn zum Beispiel ein Operator versetzt wird oder in den Ruhestand tritt. Das Risiko unberechtigter Zugriffe kann dadurch deutlich reduziert werden.

Unter dem Namen VP Batch wurde ein aktualisiertes Management-Paket für Batch-Prozesse integriert, dessen Bedienoberfläche eine intuitive Bedienung ermöglicht. Außerdem wird das Hart-Protokoll für frühere Releases des Leitsystems unterstützt.

infoDIRECT 1102ct315

Loader-Icon