Markt

Leverkusen: Über 500 Mio. Euro Investitionen

27.11.2008

Anzeige

Chempark besteht aus den drei Standorten Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen. Eine Stärke des Chemieparks ist der Produktverbund. Einige aktuelle Investitionen, die von den Unternehmen im Chempark getätigt werden:

Lanxess investiert am Standort Leverkusen rund 35 Millionen Euro in ihr Anlagennetzwerk zur Herstellung von Basischemikalien. Der Spezialchemie-Konzern erweitert damit die Kapazität von Kresolen und deren Derivaten sowie Mono-Chlorbenzol für den weltweiten Markt um bis zu 60 Prozent.

Anfang 2008 hat Saltigo eine Multifunktionsanlage für die Entwicklung, Herstellung sowie Qualitätskontrolle von medizinischen Wirkstoffen und Zwischenprodukten in Betrieb genommen und dabei 10 Millionen Euro investiert.

Momentive Performance Materials, einer der weltweit größten Anbieter und Hersteller von Silikonen und Silikonderivaten, baut in Leverkusen eine seiner drei globalen Forschungsstätten weiter aus.

Loader-Icon