Linde und Erdemir Group errichten Luftzerlegungsanlage in der Türkei

24.02.2016 Der türkische Stahlhersteller Erdemir Group und der Technologiekonzern Linde haben eine Absichtserklärung über die Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens zum Bau einer Luftzerlegungsanlage (LZA) im südtürkischen Iskenderun vereinbart. Ab 2017 soll die Anlage ein Stahlwerk der Erdemir-Tochtergesellschaft Isdemir mit bis zu 1.700 t Sauerstoff und Stickstoff pro Tag versorgen. Das Projekt basiert auf einem Betreibermodell (Build, Own, Operate - BOO).

Anzeige
Linde und Erdemir Group errichten Luftzerlegungsanlage in der Türkei

Der türkische Stahlhersteller Erdemir Group und der Technologiekonzern Linde haben eine Absichtserklärung über die Gründung eines Joint-Venture-Unternehmens zum Bau einer Luftzerlegungsanlage (LZA) im südtürkischen Iskenderun vereinbart

Die Linde Engineering Division konstruiert und errichtet die LZA. Das JV soll auch den Betrieb und die Wartung der bestehenden Gaseproduktion von Isdemir übernehmen. „Wir sind sehr froh über diese Partnerschaft mit Erdemir, dem größten Stahlunternehmen der Türkei“, erklärte Dr. Wolfgang Büchele, Vorsitzender des Vorstands der Linde Group. „Durch diese Investition verstärken wir unser Engagement auf dem wachsenden türkischen Markt.“

Loader-Icon