Linde zeigt sich weiterhin stabil

29.07.2014 Im 1. Halbjahr 2014 erzielte der Technologiekonzern The Linde Group denUmsatz in Höhe wieim Vorjahr. Allerdings erreichte das operative Ergebnis erreichte nicht ganz den Vorjahreswert. Dazu Dr. Wolfgang Büchele, Vorsitzender des Vorstands der Linde AG :„Obwohl unser Wachstum erneut durch ungünstige Währungskurseffekte gebremst wurde, hat der Kenzern Stabilität bewiesen.“

Anzeige
Linde zeigt sich weiterhin stabil

Wolfgang Büchele (Bild: Linde)

Für das Gesamtjahr 2014 sieht sich Linde allerdings zufrieden und bestätigt die bisherige Aussicht: „Wir rechnen für das laufende Jahr – bereinigt um Währungskurseffekte – mit einer soliden Umsatzsteigerung und damit einer moderaten Verbesserung des operativen Konzernergebnisses“, erläutert Büchele. Im ersten Halbjahr 2014 hat Linde einen Konzernumsatz in Höhe von 8,212 Mrd. Euro erwirtschaftet (im Vergleich: Vorjahr 8,207 Mrd. Euro). Wie bereits in den vergangenen Quartalen wurde die Umsatzentwicklung erheblich durch Währungskursveränderungen beeinträchtigt. Bereinigt um diese Effekte, die einem Umsatz von 428 Mio. Euro entsprechen, lag das Umsatzplus im ersten Halbjahr bei 5,6 %.

Loader-Icon