Misst, behindert nicht

Massedurchflussmesser In-Flow T23

17.03.2014 Mit dem Modell T23 baut Bronkhorst seine Modellreihe IN-Flow-CTA - Massedurchflussmesser und -regler für die industrielle Anwendung - weiter aus.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • 12 bis 600 ln/min
  • keine beweglichen Teile
  • optionale Atex-Zulassung

Massedurchflussmesser In-Flow T23

Bild: Bronkhorst

Die Geräte arbeiten auf Basis der direkten Durchflussmessung (ohne Bypass) nach dem Konstanttemperatur-Anemometer-Prinzip. Sie enthalten keine beweglichen Teile. Die zu messenden Gase strömen ohne Abzweigungen direkt durch den Hauptstromsensor. Dadurch werden sie auf ihrem Strömungsweg nicht behindert, sodass diese Baureihe für Anwendungen mit einem geringen Druckabfall geeignet ist und im Gegensatz zu thermischen Massedurchflussinstrumenten mit einem Bypass-Sensor auf Feuchtigkeit und Partikel weniger empfindlich reagiert. Das Elektronikgehäuse entspricht Schutzklasse IP65 (staub- und spritzwasserdicht). Die Geräte sind optional mit einer Atex-Zulassung für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Kategorie 3, Zone 2 erhältlich. Der maximale Durchflussbereich des Gerätes beträgt 12 bis 600 ln/min. Analoge E/A-Signale sowie eine RS232-Schnittstelle sind standardmäßig vorhanden. Ergänzend dazu kann der Hersteller eine Zusatzschnittstelle mit Device-Net, Profibus DP, Modbus oder Flow-BUS-Protokolle integrieren.

Hier können Sie die Beschreibung des Herstellers lesen

Kompakter Massedurchflussregler für raue Umgebungen 1404ct939

Loader-Icon