Auch geringe Geschwindigkeiten driftfrei erfassen

Massestromsensor MFS HT700

02.02.2011 Der Massestromsensor MFS HT700 von Vereta steht jetzt auch in Sonderversionen  bis zu einer Fühlerlänge von 2 m zur Verfügung,so dass auch Messungen in großen Kanälen oder Schornsteinen möglich werden.  

Anzeige
Massestromsensor MFS HT700

Der Massestromsensor MFS HT700 steht jetzt auch mit 2 m Fühlerlänge zur Verfügung (Bild: Vereta)

Die bewährte Konzeption einer Messung durch doppelte Thermoelemente ergibt eine driftfreie Erfassung auch geringe Strömungsgeschwindigkeiten ohne Verfälschung durch Drift oder Konvektion. Geblieben ist das Erfassen der Strömungsrichtung mit einem komplett geschlossenen Sensorkopf aus Nickel-Chromstahl Die abgesetzte Elektronik im Metallgehäuse wird mittels eines 3 bis 6 m langen Kabels mit Glasseide-Isolierung die bis 400 °C beständig ist mit dem Fühlerkopf verbunden. Kritische Dichtungsmassen, die ausgasen könnten, finden dabei keine Anwendung. Ergänzt wird der Sensor mit Standardausgangssignalen durch ein Anzeigemodul das die Strömungsgeschwindigkeit und weitere Prozessdaten anzeigt. Als Option können auf Anfrage Einstellungen des Ausgangssignals an Kundenanforderungen vorgenommen werden.

infoDIRECT 1106ct309

 

Loader-Icon