Mehrere Verletzte bei Explosion in Chemiepark Krefeld

06.08.2015 Im Chemiepark Krefeld ist es gestern zu einer schweren Explosion gekommen, bei der ein Gebäude eingestürzt ist. Insgesamt zwölf Mitarbeiter wurden bei dem Ereignis in einem Betrieb der Firma Huntsman verletzt, allerdings seien bereits neun der Verletzten wieder aus der ärztlichen Behandlung entlassen worden.

Anzeige
Companies at CHEMPARK can focus on their core operations thanks to a high safety level. The complete operation of site fire departments, including, for example, the GTLF2 engine (shown on the right) that can fight fires with up to 10,000 liters per minute, is just one element of a highly developed safety culture that has evolved here over many decades and is managed today by CURRENTA. Picture: design112/wiesbaden112

Im Chemiepark Krefeld-Uerdingen war am Nachmittag des 5.8.2015 ein Stickstofftank explodiert (Bild: Pressefoto Currenta zeigt eine Feuerwehrübung im Chemiepark Leverkusen)

Gegen 14 Uhr war in einem Betriebsgebäude ein Stickstofftank explodiert. Drei Mitarbeiter seien schwer verletzt worden, die weiteren hätten leichte Verletzungen durch umherfliegende Glassplitter erlitten. Zunächst waren Verschüttete unter den Trümmern des Gebäudes vermisst worden, was sich allerdings nicht bestätigt hat. 

Huntsman Pigments produziert im Chempark Krefeld-Uerdingen Weißpigmente auf Basis von Titandioxid und Zink-Barium. Bei der Explosion seien Titandioxid und Stickstoff ausgetreten, die Nachbarschaft sei – so Chemparkbetreiber Currenta – allerdings nicht betroffen.

(as)

Loader-Icon