Markt

Membrantechnik jetzt auch bei GEA Wiegand

11.10.2002

Anzeige

Die Membrantechnik soll dabei als Ergänzung zur Eindampftechnik als ein alternatives Konzentrierungsverfahren angeboten werden. Die Abteilung GEA Filtration ergänzt damit den bei GEA Wiegand bestehenden Bereich der thermischen Eindampftechnik. Als weiterer Schwerpunkt ist der Einsatz von Membrantechnik als „stand alone“ Anlage vorgesehen.


GEA Filtration liefert weltweit Technologie und Systeme zur Umkehrosmose, Nano-, Ultra- und Mikrofiltration für die Milch-, Nahrungsmittel-, Chemie-, Getränke- und Biotechnologie-Industrie.


Für Versuche stehen im modernen Technikum der GEA Wiegand alle erforderlichen Testeinrichtungen zur Verfügung.

Loader-Icon