Messer eröffnet Werk in Jiangsu, China

26.08.2015 Der Industriegasespezialist Messer produziert nun auch im ostchinesischen Suzhou, in der Provinz Jiangsu. Mit einer Gesamtinvestition von 33 Mio. Euro soll das Werk künftig als Produktions- und Logistikzentrum in China dienen.

Anzeige
Bild für Post 54039

Das Werk in Jiangsu kann jährlich bis zu 600 t Stickstoffoxydul produzieren (Bild: Messer)

Das Unternehmen beliefert vom Standort in Jiangsu die Elektronikindustrie, insbesondere Hersteller von Flachbildschirmen, Halbleitern, LEDs und Fotovoltaik. Das Werk für Spezialgase ist mit modernen Produktions- und Reinigungseinrichtungen sowie einer zusätzlichen Abfüllstation ausgestattet und kann jährlich bis zu 600 t Stickstoffoxydul (N2O) mit einer Reinheit von 99,9995 % und andere hochreine Gase für elektronische Anwendungen produzieren, beispielsweise Silan (SiH4), Ammoniak (NH3) und Wasserstoff sowie verschiedene Gasgemische.
„Die Investition in eine neue Produktionsstätte unterstreicht das Bekenntnis zur Wachstumsstrategie von Messer. Außerdem nutzen wir mit dieser Entscheidung unsere Entwicklungschancen und reagieren flexibel auf den veränderten Gase-Bedarf unserer Kunden“, erklärt Werner Hickel, Geschäftsführer von Messer in China.

Hier finden Sie die Originalmeldung.

 

Loader-Icon