Markt

Messer nimmt Luftzerlegungsanlage in Betrieb

25.05.2009

Anzeige

Das Industriegasunternehmen Messer hat in Spanien eine neue Luftzerlegungsanlage in Betrieb genommen. Diese hat eine tägliche Produktionskapazität von 550 Tonnen Sauerstoff, 900 Tonnen Stickstoff und 26 Tonnen Argon.

Die neue Anlage hat 42 Mio. Euro gekostet und ist an einen eigenen Pipelineverbund von 90 km Länge angeschlossen. Dieser Verbund versorgt die wichtigsten chemischen und petrochemischen Unternehmen des Industriekomplexes Tarragona. Neben den Industriegasen, die über eine Pipeline geliefert werden, ist die spanische Tochtergesellschaft von Messer ebenso in der Lage, Sauerstoff und Stickstoff zu verflüssigen und sie per Tankwagen an die Kunden zu liefern. Das Unternehmen hat außerdem die Genehmigung erhalten, in der neuen Anlage medizinische Gase herzustellen.

Loader-Icon