CO2-Rückgewinnung

Messer nimmt Mega-Anlage in China in Betrieb

07.03.2017 Der größte privat geführte Industriegasespezialist Messer hat im chinesischen Nanjing seine weltweit größte CO2-Rückgewinnungsanlage in Betrieb genommen und ist damit zum laut eigenen Angaben wichtigsten Anbieter von recyceltem CO2 in China aufgestiegen.

Anzeige

Die Anlage hat eine Kapazität von 150.000 t/a und erfüllt laut Unternehmensmeldung höchste Ansprüche an Qualität und Energieeffizienz. Das Gas kann in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen, etwa als Kohlensäure für Getränke. Neben Nanjing nahm Messer 2014 bereits eine Anlage in Yunnan und 2015 eine weitere in Sichuan in Betrieb. Messer gewinnt in China nun insgesamt 300.000 t/a CO2 aus Industrieprozessen zurück.

Das Unternehmen will Kunden der expandierenden Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Chemie und Landwirtschaft beliefern: „Durch die Bereitstellung von hochwertigem CO2 in Lebensmittelqualität und unserer 120-jährigen Erfahrung wollen wir unseren Kunden helfen, die Produktion zu steigern, Kosten zu senken und die Produktqualität zu verbessern“, erklärt Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe. Neben der CO2-Rückgewinnungsanlage nimmt Messer ein neues Gaseanwendungs-Technologiezentrum in Nanjing in Betrieb.

Messer hat eine Rückgewinnungsanlage in China in Betrieb genommen

Mit der Rückgewinnungsanlage will Messer seine Kunden mit CO2 beliefern. (Bild: Messer)

Loader-Icon