Industriegase:

Messer übernimmt Air Liquide in Ungarn

06.06.2016 Zum 31. Mai 2016 hat die ungarische Tochtergesellschaft des Industriegaseanbieters Messer die Übernahme von Air Liquide Hungary Ipari Gáztermelő mit Genehmigung des Kartellamtes vollzogen. Messer übernimmt dabei etwa 50 Angestellte.

Anzeige
160603 Messer purchase-air-liquide-hungary_title

Mit dem Erwerb der Air Liquide Hungary Ipari Gáztermelő übernimmt Messer etwa 50 Angestellte sowie Anlagegüter. (Bild: Messer)

Im Zuge der Übernahme gehen auch Anlagegüter und Kundenbeziehungen an Messer. Bei den Anlagegütern handelt es sich unter anderem um eine On Site-Luftzerlegungsanlage, zwei Stickstoffgeneratoren, ein Abfüllwerk für Gasflaschen sowie Tankwagen, Kundentanks und Stahlflaschen. „Beide Unternehmen ergänzen sich hinsichtlich ihrer Tätigkeit sowie der Organisations-, Betriebs- und Produktionsstruktur ideal. Wir sehen viele Synergien und positive Wirkungen hinsichtlich Produktion, Logistik, Verkauf und der Versorgung von Kunden“, erläutert Stefan Messer, Eigentümer und CEO der Messer Gruppe in einer Pressemeldung.

 

 

Loader-Icon