Praktisches Design

Messumformer-Serie Jumpflex 2857

09.01.2014 Interface-Elektronik sollte im besten Fall benutzerfreundlich, flexibel und kompakt gestaltet sein. Wago verbindet diese Eigenschaften in der Jumpflex Messumformer-Serie 2857.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • einheitlich und kompatibel zum Vorgänger
  • deckt großen Temperaturbereich ab
  • freie Konfigurationsmöglichkeiten

Messumformer-Serie Jumpflex 2857

Wago legt auch in der Serie 2857 Wert auf ein baubreitenübergreifendes Konturendesign (Bild: Wago)

Das Konturendesign der Serie ist kompatibel zur bestehenden Serie 857. Daher muss für die Versorgungsspannung nicht jede einzelne Komponente verdrahtet, sondern kann gebrückt werden. Die Serie ist für einen Umgebungstemperaturbereich von -25 bis 70 °C ausgelegt. Der Anwender kann sich frei für eine Konfigurationsmöglichkeit entscheiden. Neben DIP-Schaltern, einer PC-Software sowie einer App ermöglicht auch ein abnehmbares, mehrfarbiges Display mit kapazitiven Touchscreen die Konfiguration. Je nach Zustand wechselt das Display zwischen den Anzeigefarben. Der Messumformer besitzt integrierte Features wie eine Kopierfunktion oder eine Passwortsicherung. Der Hersteller erweitert sein Portfolio der Serie nach und nach und bringt zunächst einen Strommessumformer (AC/DC 100 A), einen Trennverstärker und zwei Temperatur-Grenzwertschalter, welche die Signale von Pt-Sensoren oder Thermoelementen auf ein Relais umsetzen, auf den Markt.

Hier können Sie mehr über Jumpflex erfahren.

Benutzerfreundlich, flexibel, kompakt 1405ct900

Loader-Icon