Markt

Mina Abdulla Raffinerie mit Burgmann Gleitringdichtungen ausgerüstet

10.08.2005

Anzeige

Die staatliche Ölfirma Kuwaits KNPC betreibt einen der weltweit größten Raffineriekomplexe. Auf mehreren Quadratkilometern befinden sich drei miteinander vernetzte Großraffinerien – Mina Abdulla, Mina Al-Ahmadi und Shuabia -, die derzeit vergrößert, modernisiert und umgebaut werden.


Im Rahmen dieser Projekte hat Burgmann den Auftrag erhalten, einen kompletten Anlagenteil der Mina Abdulla Raffinerie auf den neuesten Stand zu bringen. Inzwischen wurden 200 Pumpen mit über 400 Burgmann Sonder-Gleitringdichtungen plus Ersatzdichtungen umgerüstet. Neben Lieferung und Montage wurden die Pumpen in nur 42 Wochen komplett überholt und instand gesetzt. Die Anforderungen an den Dichtungshersteller waren dabei: Auswahl der Dichtungen nach der internationalen API 682 Raffinerie Norm sowie größtmögliche Standardisierung, um Austausch, Wartung und Kostensenkung zu gewährleisten.


Die umgebauten Pumpen sind bereits erfolgreich in Betrieb und laufen einwandfrei. Das Projekt wurde von der KNPC als erfolgreich umgesetzt und abgeschlossen bewertet. Die eingesetzten Gleitringdichtungen dichten chemisch aggressive, feuergefährliche und mit Feststoffen beladene Flüssigkeiten mit Drücken bis zu 120 bar oder Temperaturen bis zu 280 °C ab. Im Wesentlichen wurden Dichtungen des Typs H75N und SHV eingesetzt. Die H75N mit Gruppenbefederung, Schwimmdrossel an der Atmosphärenseite und entlasteter Konstruktionsweise eignet sich sehr gut in Raffinerieanwendungen. Die Baureihe SHV wurde für besonders hohe Drücke entwickelt. Alle Dichtungen wurden als einbaufertige, kompakte Cartridgedichtungen geliefert und verfügen über eigene Versorgungsanschlüsse.

Loader-Icon