Heißlaufende Lager rechtzeitig bemerken

Mini-Lagersensoren

10.08.2001 Miniatursensoren für die Temperaturmessung von Lagern und dazu gehörige Dichtsätze für die Zuleitungen können die Betriebssicherheit von Maschinen und Anlagen erhöhen.

Anzeige

Miniatursensoren für die Temperaturmessung von Lagern und dazu gehörige Dichtsätze für die Zuleitungen können die Betriebssicherheit von Maschinen und Anlagen erhöhen. Dazu wird die Temperatur unterhalb des Lagerschuhs gemessen. Steigt diese an, so deutet das auf einen abreißenden Schmierfilm hin: Die Maschine kann abgeschaltet und eine Lagerwartung durchgeführt werden, bevor es ausfällt. Für unterschiedliche Lagergehäuse gibt es verschiedene Arten und Größen von Sensorkappen sowie die Thermoelementtypen Pt100, J, K, T und E. Die Dichtsätze aus austenitischem Edelstahl der Zuleitungen sind für niedrige Temperaturen und Drücke als Dichtstopfbuchsen für eingebettete Temperatursensoren ausgeführt, um einen Ölaustritt entlang der Sensorleitung zu vermeiden. Es können 2 bis 14 Leitungen unterschiedlichen Durchmessers aufgenommen und einzeln abgedichtet werden.

Loader-Icon