Plug and Fill

Mobile Kanisterfüllstation Elementra 14

28.06.2017 Die mobile Kanisterfüllstation Feige Elementra 14 ist für den Einsatz in gefährdeten Bereichen ausgelegt. Füllmengen bis 60 kg lassen sich durch eine weiterentwickelte Waage äußerst schnell, präzise und kosteneffizient verarbeiten.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • bis 60 kg
  • Einsatz im Ex-Bereich
  • Ethernet / WLAN

Eine elektrisch isolierte Erdungseinrichtung mit Rollen sorgt für den Potenzialausgleich bei Metallgebinden. Die Erdung wird überwacht, nur wenn der Erdkontakt hergestellt ist, kann der Füllvorgang beginnen. Darüber hinaus fängt eine um das Füllventil herum angebrachte Gasabdeckhaube aufsteigende Gase auf und führt sie über eine bauseitige Absaugeinrichtung ab. Zudem ist die Produktschlauchabhängung mit Federzug für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet. Die Füllstation befüllt Kanister mit flüssigen oder pastösen Stoffen von 1 bis 30 kg oder 3 bis 60 kg. Durch einen Ziffernschritt von 2 g ist die Füllanlage außerdem zum Befüllen von Dosen geeignet. Eine Bargraph-Anzeige gibt den Füllstand optisch übersichtlich an, außerdem erleichtert das 5,7“ TFT-Farbdisplay mit weitem Betrachtungswinkel und großer Gewichtsanzeige den Überblick. Auch eine Ferndiagnose per Ethernet bzw. Internet und WLAN ist möglich. Bewährte Bauteile aus dem Feige-Baukastensystem wie das totraumfreie druckentlastende Füllventil in der Schnellwechselaufnahme wurden in die Anlage integriert. 1708ct903

FEIGE Elementra 14

Die Füllstation Elementra 14 befüllt Kanister mit flüssigen oder pastösen Stoffen bis 60 kg. (Bild: Feige)

Loader-Icon