Neue Freiheitsgrade in der Formgebung

Moldflon Thermoplast

06.07.2006 Moldflon ist ein neuer Thermoplast, der in seiner chemischen Zusammensetzung weitgehend herkömmlichem PTFE entspricht, im Gegensatz zu PTFE aber schmelzverarbeitbar ist.

Anzeige

Moldflon ist ein neuer Thermoplast, der in seiner chemischen Zusammensetzung sowie seiner Chemikalien- und Alterungsbeständigkeit, seinen Antihafteigenschaften und seiner elektrischen Isolation weitgehend herkömmlichem PTFE entspricht, im Gegensatz zu PTFE aber schmelzverarbeitbar ist. Auf Grund seiner hohen Temperaturbeständigkeit erweitert der Werkstoff den Einsatzbereich bisher eingesetzter Fluorthermoplaste und eröffnet neue Möglichkeiten in der Formgebung beim Spritzgießen. Auch die Extrusion von Endlosprofilen, Fasern und Folien sowie die Fertigung von Teilen nach dem Transfer-Moulding-Verfahren sind möglich.

Loader-Icon