Die Kombination macht's

Motor oder Magnetantrieb? – Nicht immer sind beide Varianten gleich gut geeignet

04.10.2001

Anzeige

Meist macht sich der Anwender kaum Gedanken darüber, welcher Antrieb und welche Schwingfrequenz für seine Sieb- oder Förderanwendung jeweils am geeignetsten ist. Sein Augenmerk ist vielmehr auf die technische Ausführung und die Funktionen der Maschine gerichtet. Dabei entscheidet gerade das Zusammenwirken von Antrieb und Gerät als funktionale Einheit über die Leistungsfähigkeit einer Anlage.

Heftausgabe: September 2001

Über den Autor

Werner Mildenberger
Loader-Icon