Zwerg mit großen Möglichkeiten

MSR145-Datenlogger

26.11.2008 Der Mini-Datenlogger MSR 145 Analog mit integrierten Temperatur-, Feuchte-, Druck- und 3-Achsen-Beschleunigungssensoren verfügt über zwei bzw. vier analoge Eingänge zum Anschliessen externer Sensoren.

Anzeige

Der Datenlogger mit einer Speicherkapazität von zwei Millionen Messwerten ist mit einem Alarm-Ausgang sowie einem Eingang zum Starten und Stoppen der Datenaufzeichnung ausgestattet. Die zwei oder vier Analogeingänge (0 bis 3,0 V, 12 Bit) können für viele herkömmliche Sensoren (z.B. Leitfähigkeit, Geschwindigkeit) verwendet werden. Darüber hinaus ermöglicht die flüssigkeitsdichte Version  als vergossenes Modul unter anderem Anwendungen im Medizinal-, Futter- und Lebensmittelbereich. Wer für seine Messaufgaben externe Sensoren statt der integrierten Temperatur-, Feuchte- und Drucksensoren benötigt – was beispielsweise bei Feuchtigkeitsmessungen auf der Haut bei einem Patientenmonitoring der Fall ist – kann den Datenlogger entsprechend ausrüsten lassen. Das Gerät hat eine Länge von 52 mm bei einem Gewicht von 32 g. Sämtliche Messwerte des Datenloggers lassen sich sowohl während der Messungen als auch nach deren Abschluss mittels USB auf einen PC übertragen. Die Software zur Datenanalyse wird dem Anwender kostenlos zur Verfügung gestellt.

KEYWORDS: Datenlogger

Loader-Icon