FF- und Profibus-PA-Portfolio erweitert

Multibarriere MBD40 in Schutzart IP20

20.12.2011 Die neue Multibarriere MBD40 in Schutzart IP20 von Turck ist eine kompakte 4- und 8-kanalige Lösung zum Anschluss eigensicherer Stromkreise an Foundation-Fieldus- oder Profibus-PA-Netze. Die Multibarriere kann in einem erweiterten Temperaturbereich zwischen -40 °C (optional -55 °C) und 70 °C zuverlässig betrieben werden.

Anzeige
Multibarriere MBD40 in Schutzart IP20

FF-Power-Conditioner und Multibarriere für FF und Profibus-PA (Bild: Turck)

Bei Bedarf lassen sich unter Verwendung von Gehäusen aus Edelstahl oder Kunststoff anwenderspezifische Applikationen wie 12- oder 16-kanalige Varianten auf geringem Raum realisieren. Das bewährte 4-kanalige Derivat im Aluminiumdruckgussgehäuse ist mit der neuen Multibarriere auch als 8-kanalige Variante erhältlich. Der Diagnostic Power Conditioner DPC-HSEFD für Foundation Fieldbus verfügt mit seiner neuen Firmware über erweiterte Funktionen, wie etwa einen integrierten Web-Server, der dieselben Möglichkeiten für Konfiguration und Parametrierung bietet wie die DTM-basierte Lösung. Ein interner Diagnosepuffer speichert zudem nun detektierte Alarme aus den überwachten FF-Segmenten, sodass eine stetige Überwachung durch eine DTM-basierte externe Software nicht mehr notwendig ist. Die gepufferten Diagnose- und Alarmdaten lassen sich bequem Auslesen und an weitere Programme wie zum beispiel Excel übergeben

 

Loader-Icon