Markt

MVV verstärkt Engagement in erneuerbare Energien

02.06.2008

Anzeige

Der Mannheimer Energiedienstleister MVV wird die Mertinger Molkerei von Zott bis mindestens 2028 mit Dampf versorgen. Dazu investiert das Unternehmen gemeinsam mit den Bayerischen Staatsforsten rund 9 Mio. Euro in ein neues Biomasse-Heizkraftwerk, das im Dezember in der Nähe von Donauwörth in Betrieb gehen wird. Die Zusammenarbeit mit den Bayerischen Staatsforsten ist langfristig und auf weitere Projekte ausgelegt.

An der gemeinsamen Projektgesellschaft hält MVV 50,1 %. In Kraft-Wärme-Kopplung wird diese aus naturbelassenen Waldholzhackschnitzeln jährlich mehr als 51000 MWh Dampf für die Molkerei produzieren sowie 9400 MWh Strom ins Netz einspeisen – genug, um rund 2500 Haushalte mit klimaverträglicher Energie zu versorgen. Pro Jahr werden dadurch laut MVV 12700 t CO2 eingespart.

Loader-Icon