Betrieb bei 350 bar

Nano-Durchflusssensoren SLG 1430

02.11.2006 Die Nano-Durchflusssensoren SLG 1430 sind für den extremen Hochdruckbetrieb im Nano- und Mikroliterbereich konzipiert.

Anzeige

Die Nano-Durchflusssensoren SLG 1430 sind für den extremen Hochdruckbetrieb im Nano- und Mikroliterbereich konzipiert. Der empfohlene maximale Betriebsdruck liegt bei 350 bar. Die Geräte sind für den Einsatz in der Flüssigkeitschromatographie und in Lecktest-Systemen vorgesehen und können Flussraten im Bereich von Mikrolitern und Nanolitern pro Minute erfassen. Das Messverfahren arbeitet vollständig mediengetrennt: Der interne MEMS Sensorchip misst von außen durch die Wand einer Fused Silka-Kapillare hindurch, wodurch das Medium nur mit der Wandung dieser internen Kapillare in Kontakt kommt. Mit diesem Verfahren werden Wiederholgenauigkeiten besser als 0,8% erreicht. Die Antwortzeit beträgt 50 ms. Die feinste Auflösung der Messungen liegt bei 0,5 nl/min. Die Geräte sind mit hochdrucktauglichen Fluidanschlüssen für Kapillaren mit 360 µm Außendurchmesser ausgestattet und verfügen über eine digitale RS232-Schnittstelle.

Loader-Icon