Markt

Neue Produktionsanlage am ChemSite-Standort Castrop-Rauxel

23.03.2004

Anzeige

Ein Jointventure zwischen dem japanischen Unternehmen Nihon Jyoryu Kogyo und Rütgers Chemicals hat im Februar am ChemSite-Standort Castrop-Rauxel eine besonders leistungsfähige Anlage zur Herstellung von Rein-Anthracen und Rein-Carbazol in Betrieb genommen. Mit Hilfe des von Rütgers Chemicals entwickelten Hochtemperatur-Schmelzkristallisationsverfahrens mit nachgeschalteter Destillation können die beiden Rohstoffe in verbesserter Qualität und mit deutlich höherer Ausbeute produziert werden. 


Der ChemSite-Standort bietet den Investoren günstige Rahmenbedingungen. So profitiert das Projekt davon, dass die ChemSite-Standorte im EU-Ziel-Gebiet liegen. Der Bau der neuen Anlage wurde mit 3,5 Mio. Euro gefördert – bei einer Gesamtinvestition von rund 16 Mio. Euro.

Loader-Icon