Markt

Novo Nordisk legt Grundstein für Milliardenprojekt in USA

29.03.2016 Der dänische Pharmakonzern Novo Nordisk hat in Clayton, North Carolina, den Grundstein für eine neue Pharma-Wirkstoffproduktion gelegt. Das Unternehmen will dort 2 Mrd. US-Dollar investieren.

Anzeige

In dem neuen Werk sollen ab 2020 Wirkstoffe (API) für die aktuellen und künftigen GLP-1- und Insulinprodukte hergestellt werden. Die Produktion wird neben einem existierenden, 42.000 m2 großen Werk gebaut, in der vorgefüllte Insulin-Spender für den US-Markt gefertigt werden. Durch die Erweiterung sollen 700 neue Arbeitsplätze entstehen. Zu Spitzenzeiten werden bis zu 2.500 Arbeiter auf der Baustelle beschäftigt sein – rechnet das Unternehmen.

„Mit der zunehmenden Verbreitung von Diabetes in den USA ist der Bedarf nach effektiver Behandlung gestiegen“, sagte Lars Rebien Sørensen, Präsiden und CEO von Novo Nordisk. „Der Standort Clayton wird eine vitale Rolle dabei spielen, Amerikanern, die mit Diabetes leben, zu versorgen.“

(as)

Loader-Icon