Splitterfrei beschichtet

Oberflächenschutz für Bauteile aus Stahlemail

22.07.2016 Um den besonderen Anforderungen in der pharmazeutischen Industrie sowie der Feinchemie gerecht zu werden, hat de Dietrich Process Systems eine Nickelbeschichtung für Bauteile aus Stahlemail entwickelt. Gerade in diesen Industriebereichen stellen Verunreinigungen durch abplatzende Farbsplitter ein erhöhtes Risiko dar, welches nach GMP-Regularien auszuschließen ist.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • stoß- und schlagfest
  • GMP-konform
  • auch komplexe Geometrien

DE Dietrich Nickelbeschichtung

Die Nickelbeschichtung schützt wie ein Farbanstrich, splittert aber nicht ab. (Bild: De Dietrich)

Die Beschichtung bietet einen ähnlich guten Korrosionsschutz wie ein üblicherweise als Oberflächenschutz eingesetzter Farbanstrich. Im Gegensatz zu Farbe kommt es bei der Nickelbeschichtung bei auftretender mechanischer Spannung nicht zu abplatzenden Splittern. Die Beschichtung haftet perfekt auf dem Grundmaterial und ist sehr stoß- und schlagfest. Aufgrund der speziellen Oberflächenbehandlung ist sie leicht zu reinigen. Sie lässt sich auch auf Bauteilen mit komplexen Geometrien  gleichmäßig aufbringen. Die Nickelbeschichtung eignet sich vor allem für Zubehörteile aus Stahlemail, wie Mannlochdeckel und Schutzringe sowie für einige AE-Reaktor-Deckel oder periphere Komponenten der Prozessausrüstung wie Rohrleitungen. 1609ct906, 1609ct903

Loader-Icon