OM Group verlässt Rohstoffgeschäft

05.04.2013 Ein von Freeport-McMoran geführtes Joint Venture hat der OM Group eine Kobalt-Raffinerie mit Standort Finnland für 325 Mio. US-Dollar abgekauft. Mit dem bereits im Januar 2013 angekündigten Schritt verlässt die OM Group das Geschäft mit Rohstoffen, um sich künftig auf Technikbasierte Felder zu konzentrieren.  

Anzeige
OM Group verlässt Rohstoffgeschäft

Kobalt kommt beispielsweise in Batterien zum Einsatz (Quelle: ©al62 – fotolia.com)

Hiervon erhofft sich das Unternehmen Wachstumschancen und eine verlässliche Einkommensquelle. Zu dem Joint Venture unter Federführung von Freeport-McMoran (Hauptanteilseigner mit 56 %) gehören Tenke Fungurume Mining, Lundin Mining Corp. sowie La Générale des Carrières et des Mines.

Loader-Icon