Oman: Acwa und Mitsui bauen 445-MW-Kraftwerk

25.03.2015 Die saudi-arabischen und japanischen Unternehmen Acwa Power und Mitsui haben am Montag die Zusage für einen Vertrag über den Bau eines Erdgas-Kraftwerks von der Regierung des Oman erhalten. Dafür investieren die Partner 630 Mio. US-Dollar.

Anzeige
Oman: Acwa und Mitsui bauen 445-MW-Kraftwerk

Das Erdgas-Kraftwerk soll in Raysut, in der Nähe von Salala im Südwesten des Oman entstehen (Bild: Mitsui)

Die 445-MW-starke Anlage, die in Raysut, westlich der Stadt Salala im Südwesten des Landes, entstehen soll, wollen die Unternehmen bauen und im Anschluss auch betreiben. Das Kraftwerk soll im Januar 2018 in Betrieb gehen und vorerst 15 Jahre laufen.

Außerdem übernehmen die Partner eine bestehende Anlage von Dhofar International Development and Investment (Didic), die eine Leistung von 273 MW besitzt. Didic ist mit 10% der Anteile ebenfalls Teil des Vertrages. Acwa und Mitsui erhalten beide 45 %.

(su)

Loader-Icon