Oxea startet Vorplanung zum Bau zweier Alkohol-Anlagen in USA

26.03.2014 Das Chemieunternehmen Oxea, Oberhausen, hat mit der Vorplanung für eine 2-Ethylhexanol-Anlage (2-EH) und eine Propanol-Anlage in Bay City, USA, begonnen. Beide Anlagen sollen Ende 2016 in Betrieb gehen. Die geplanten Produktionskapazitäten wurden nicht genannt.

Anzeige
Oxea startet Vorplanung zum Bau zweier Alkohol-Anlagen in USA

Am Standort Bay City in Texas, USA, will Oxea eine 2-Ethylhexanol- und eine Propanol-Anlage bauen. Im Bild: Oxea-Werk in Bay City (Bild: Oxea)

Wichtige Elemente der Vorplanung werden dabei auch für den Bau der künftigen asiatischen Plattform für Oxo-Chemikalien in Duqm, Oman, verwendet (Eigner von Oxea ist die Oman Oil Company). Die Anlagen ergänzen die Kapazitätserweiterung des Werks in Bay City, mit der die derzeitigen Produktionsmengen von Butanol und Propanol um 25 % gesteigert werden. Dieses zusätzliche Volumen soll in der zweiten Jahreshälfte 2014 zur Verfügung stehen.

2-EH wird bei der Herstellung von Acrylaten, Nitraten, Säuren und Weichmachern verwendet und dient unter anderem als Lösungsmittel in der Farben- und Lackindustrie. Propanol wird verwendet, um Produkte wie Kosmetika und Pharmazeutika, Druckertinten, Lacke und Klebstoffe herzustellen.

(dw)

Loader-Icon