Kapazitätserweiterung

Oxea weitet Weichmacher-Produktion in Europa aus

05.12.2017 Der Chemiekonzern Oxea will ab 2019 in Europa zunächst 60.000 t/a des orthophthalatfreien Allzweck-Weichmachers Dioctylterephthalat (DOTP) anbieten.

Anzeige

Dazu hat Oxea eine Kooperation mit einem deutschen Produktionspartner vereinbart. Im Rahmen des Projekts errichtet der Partner an seinem Standort in Deutschland eine modulare Fertigungsanlage für DOTP. Oxea wird das zentrale Vorprodukt 2‑Ethylhexanol (2-EH) an den Partner liefern und das Endprodukt über seine eigenen Vertriebskanäle vermarkten. Dioctylterephthalat ist ein phthalatfreier Weichmacher und kommt als Alternative für Dioctylphthalat (DOP) und Diisononylphthalat (DINP) in unterschiedlichen Anwendungen zum Einsatz, unter anderem in der Bauindustrie, im Automobilsektor, bei Lacken und in Bodenbelägen.

„Der Großteil des heute in Europa erhältlichen DOTPs wird bislang importiert. Durch unser Projekt wird Oxea zukünftig zum Hauptanbieter von DOTP in Europa“, sagte Oxea-CEO Dr. Salim Al Huthaili. „Wir sind damit nachhaltig in der Lage, den aktuellen und zukünftigen Bedarf unserer Kunden bei diesem wichtigen orthophthalatfreien Weichmacher zu erfüllen und verbessern dabei weiter unsere Lieferzuverlässigkeit. Als größter europäischer Hersteller von 2‑EH sind wir rückwärtsintegriert. Der Start der DOTP-Produktionsanlage ist für 2019 geplant.“

Loader-Icon