Höhere Stickstoffreinheit

PAN-Generatoren

29.05.2015 Das neue NKat System wird zusammen mit der Inmatec PAN-Generatoren-Technologie verwendet. In diesem besonderen Verfahren wird der erzeugte Stickstoff aus dem PAN- Generator mit Wasserstoff angereichert. In dem Katalysator reagiert der Wasserstoff mit dem verbleibenden Restsauerstoff - das Ergebnis ist eine höhere Stickstoffreinheit.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • Luftfaktor von 2,9
  • geringere Druckluftmenge
  • wartungsarm

PAN-Generatoren

Die Effektivität der Generatoren bewirken deutliche Stromeinsparungen (Bild: Inmatec)

Seit Anfang des Jahres steht das System mit einem wesentlich niedrigeren Luftfaktor zur Verfügung. Bisher war ein Luftfaktor zwischen 4 und 8 möglich, nun von 2.9. Der Vorteil des neuen Systems ist die höhere Stickstoffqualität bei gleichzeitig geringerer Druckluftmenge. Die Generatoren sind aufgrund des niedrigeren Druckluftbedarfes wartungsärmer und die Effektivität verspricht Stromeinsparungen von bis zu 50 %. 1514ct913, 1506ct726

Achema 2015 Halle 5.1 – C16

Loader-Icon