Schwankungen erkennen

Partikelgrößenbestimmung mit Spraytec

23.08.2004 Spraytec dient der schnellen Echtzeit-Messung hochkonzentrierter Flüssigkeitströpfchen und wird für die Partikelgrößenbestimmung von Sprays und Aerosolen genutzt.

Anzeige

Spraytec dient der Echtzeit-Messung hochkonzentrierter Flüssigkeitströpfchen und wird für die Partikelgrößenbestimmung von Sprays und Aerosolen genutzt. Der Messbereich umfasst Tröpfchen im Größenbereich von 0,5 bis 850 µm. Die Messung bei einer Frequenz von bis zu 2500 Hz (eine Messung alle 0,4 ms) lässt bereits geringe vorübergehende Schwankungen im Spraymuster erkennen. In der Forschung des Arzneimittelwirkstoff-Lieferanten Nektar Therapeutics wird das System zur Bestimmung von DPI-Rezepturen (Dry Powder Inhaler) eingesetzt. Dabei konnte unter anderem nachgewiesen werden, dass Partikel, die auf Basis der Supercritical-Fluid-Technologie (SCF) von Nektar hergestellt wurden, wesentlich besser dispergiert werden konnten als mikronisierte Partikel. Durch den kombinierten Einsatz mit einem Kaskadenimpaktor ließen sich zusätzliche Daten, z.B. über die Interaktion der Wirkstoffe während der Inhalation, ermitteln.

Loader-Icon