Dichtungslose Konstruktion für hohe Medienverträglichkeit

PBMN Druckmessumformer

22.07.2010 Mit dem PBMN bietet Baumer einen  hochpräzisen Druckmessumformer für anspruchsvolle Anwendungen, wie sie in der Hydraulik oder im Maschinen- und Fahrzeugbau zu finden sind.

Anzeige
PBMN Druckmessumformer

Druckmessumformer für anspruchsvolle Anwendungen (Bild: Baumer)

Die voll verschweißten Versionen sind mit einer Genauigkeit bis zu 0,1 % der Messspanne lieferbar. Über den ganzen kompensierten Temperaturbereich ist der Gesamtsummenfehler kleiner als 0,4 % der Messspanne. Der Druckmessumformer lässt sich bequem mit dem FlexProgrammer konfigurieren.  Aus der modular aufgebauten PB-Serie, die individuell an die Anforderungen des Anwenders angepasst werden kann, ist der PBMN der High-end-Transmitter für anspruchsvolle Anwendungen. Dank der dichtungslosen Konstruktion hat das Messgerät eine hohe Medienverträglichkeit. Der PBMN eignet sich für Druckbereiche von 0 bis 100 mbar bis 0 bis 1600 bar. Er basiert entweder auf der piezoresistiven Technologie (für Drücke unter 40 bar) oder auf der Metall-Dünnfilm-Technologie (für Drücke über 40 bar).  Der PBMN zeichnet sich durch eine hohe Überlastfähigkeit und Langzeitstabilität (0,1 % der Messspanne) sowie eine sehr hohe Genauigkeit über den kompensierten Temperaturbereich von -40 °C bis 85 °C aus. Er steht mit einer Genauigkeit von 0,1 %, 0,25 % oder 0,5 % zur Verfügung. Der Gesamtsummenfehler im kompensierten Temperaturbereich ist bei der 0,1%-Ausführung kleiner als 0,4 % der Messspanne. 

Loader-Icon