Schonend transportieren und präzise dosieren

Peripexpumpe

23.01.2007 Peristaltikpumpen fördern nicht nur sterile Flüssigkeiten kontaminationsfrei, sondern transportieren auch schersensitive Zellkulturen oder Proteinlösungen schonend

Anzeige

Peristaltikpumpen fördern nicht nur sterile Flüssigkeiten kontaminationsfrei, sondern transportieren auch schersensitive Zellkulturen oder Proteinlösungen schonend. Der Kopf der Peripexpumpe schont selbst empfindliche Zellen durch nahezu pulsationsfreie Förderung. Sie bietet ebenso präzise Dosierung wie die Kalibrierung von Messwert und Verbrauchsanzeige, die Einbindung in eine Regel-Kaskade oder die Profilfunktion zur zeitabhängigen Änderung der Fördermenge. Die Integration in ein PLS erfolgt über Profibus oder analoge und digitale Schnittstellen.

Loader-Icon