Markt

Petopur fertigt hochreines Polyol

11.03.2009

Anzeige

In einer neuen Syntheseanlage, die Petopur jetzt in Betrieb genommen hat, gewinnt das Unternehmen aus PET-Materialien ein hochreines Aromatisches Polyesterpolyol (APP).

Für den Syntheseprozess können der Anlage Flakes, Produktionsabfälle oder Folien aus PET zugeführt werden. Der Reaktor befindet sich in einem geschlossenen System, in dem Wärmetauscher einen Großteil der Prozesswärme zurückgewinnen sollen. Gegenüber konventionellem Polyol soll das dabei entstehende APP PU-Hartschaumverarbeitern einige Vorzüge wie integrierten Flammschutz, geringere Dichte des Hartschaums und eine hohe Lagerstabilität bieten.

Loader-Icon