Markt

Pilotprojekt erfolgreich: BASF und Linde fangen Kohlendioxid

20.07.2016 Gemeinsam haben BASF und die Linde Gruppe ein Pilotprojekt zur Abscheidung von Kohlendioxid aus Kraftwerks-Abgasen erfolgreich abgeschlossen. Standort ist ein Kohlekraftwerk im National Carbon Capture Center (NCCC), einer Forschungseinrichtung des US Department of Energy in Wilsonville, Alabama.

Anzeige
Pilotprojekt erfolgreich: BASF und Linde fangen Kohlendioxid

Mit der Technik des Pilotprojekts lassen sich 90 % CO2 aus Kraftwerks-Abgasen abscheiden. (Bild: anneke – Fotolia)

Nach dem Abschluss des im Januar 2015 begonnenen Forschungsprojektes planen die Betreiber nun Tests im größeren Maßstab und untersuchen kommerzielle Anwendungen. Die Anlage nutzt die von BASF entwickelte Amin-basierte „Oase blue“ Technologie zusammen mit Prozesstechnik und Gasabscheidungs-Expertise von Linde. Mit dieser Kombination gelingt die Abscheidung von rund 90 % Kohlendioxid (CO2) aus den Abgasen des Kohlekraftwerks. Die Reinheit des gewonnen Gases liegt bei über 99,9 %.

In das Projekt flossen Erfahrungen ein, die beide Unternehmen in einem früheren Gemeinschaftsprojekt in Deutschland gemacht hatten. Im Jahr 2009 war gemeinsam mit Kraftwerksbetreiber RWE eine Pilotanlage zur CO2-Abscheidung am Kohlekraftwerk Niederaussem in Betrieb gegangen.

Mehr Details zum Projekt finden Sie in der gemeinsamen Presseerklärung der Unternehmen. (ak)

Loader-Icon