Markt

Pilotprojekt erfolgreich: BASF und Linde fangen Kohlendioxid

20.07.2016 Gemeinsam haben BASF und die Linde Gruppe ein Pilotprojekt zur Abscheidung von Kohlendioxid aus Kraftwerks-Abgasen erfolgreich abgeschlossen. Standort ist ein Kohlekraftwerk im National Carbon Capture Center (NCCC), einer Forschungseinrichtung des US Department of Energy in Wilsonville, Alabama.

Anzeige
CO2 cloud

Mit der Technik des Pilotprojekts lassen sich 90 % CO2 aus Kraftwerks-Abgasen abscheiden. (Bild: anneke – Fotolia)

Nach dem Abschluss des im Januar 2015 begonnenen Forschungsprojektes planen die Betreiber nun Tests im größeren Maßstab und untersuchen kommerzielle Anwendungen. Die Anlage nutzt die von BASF entwickelte Amin-basierte „Oase blue“ Technologie zusammen mit Prozesstechnik und Gasabscheidungs-Expertise von Linde. Mit dieser Kombination gelingt die Abscheidung von rund 90 % Kohlendioxid (CO2) aus den Abgasen des Kohlekraftwerks. Die Reinheit des gewonnen Gases liegt bei über 99,9 %.

In das Projekt flossen Erfahrungen ein, die beide Unternehmen in einem früheren Gemeinschaftsprojekt in Deutschland gemacht hatten. Im Jahr 2009 war gemeinsam mit Kraftwerksbetreiber RWE eine Pilotanlage zur CO2-Abscheidung am Kohlekraftwerk Niederaussem in Betrieb gegangen.

Mehr Details zum Projekt finden Sie in der gemeinsamen Presseerklärung der Unternehmen. (ak)

Loader-Icon