Den genauen Druck einstellen

Pneumatische Kalibriertestpumpe LR-Cal LPP 60-T

16.06.2011 Für die Justage, Überprüfung und Kalibrierung von Druckmessgeräten werden geeignete Kalibrierdruckquellen (Kalibrier-Testpumpen) benötigt. Für Anwender, die über 35 bzw. 40 bar hinaus Prüflinge mit Luft beaufschlagen möchten, bietet ein Hersteller nun den neuen Typ LR-Cal LPP 60-T an.

Anzeige
Pneumatische Kalibriertestpumpe LR-Cal LPP 60-T

Die Kalibriertestpumpe ist praxisgerecht aufgebaut (Bild: Leitenberger)

Die portable Kalibriertestpumpe ermöglicht durch seine Konstruktion (Hebelpumpe statt Handpumpe) eine einfache pneumatische Prüfdruckerzeugung bis 60 bar (870 psi). Die kompakte Testpumpe ist umschaltbar auf Vakuumerzeugung bis -0,95 bar. Sowohl Referenzdruckgerät, als auch Prüfling können ohne Werkzeug, nur von Hand, montiert und schnell gewechselt werden. Der Pumpentyp ist mit einem großvolumigen Feineinstellventil ausgerüstet, damit die verschiedenen Prüfdrücke sehr exakt sowohl im Aufwärts- als auch im Abwärtsgang eingestellt werden können. Auch das Druckablassventil lässt sich feinfühlig und damit dosiert betätigen. Verschiedene Gewindeadaptersätze (Rohr-, NPT- und metrische Gewinde) sind als Zubehör lieferbar, um unterschiedlichste Prüflinge an die Kalibrierpumpe adaptieren zu können.

infoDIRECT 1107ct311

Loader-Icon