Pörner: Neue Biturox-Anlage für Socar

03.12.2015 Die Pörner Ingenieurgesellschaft schloss mit Socar (State Oil Company of Azerbaijan Republic) einen Vertrag zur Planung und Lieferung einer Biturox-Anlage für die Heydar Aliyev-Raffinerie in Baku/Aserbaidschan. Die Anlage zur Herstellung von Qualitätsbitumen ist Teil eines umfassenden Modernisierungsprojekts und ersetzt die von Pörner an die Azerneftjag 1995 gelieferte Biturox-Anlage.

Anzeige
Bild für Post 55479

v.l.n.r.: DI Andreas Pörner, Geschäftsführer von Pörner, Rovnag Abdullayev Präsident von SOCAR, Elman Ismayilov Raffineriedirektor, bei der Unterzeichnung des Vertrags (Bild: Pörner)

Pörner liefert für die Biturox-Anlage Lizenz, Basic Engineering, Pilotversuchstests – ausgeführt im Pörner Forschungszentrum, Key-Equipment und Unterstützung bei der Inbetriebnahme. Die bisherige Biturox-Anlage erzeugt seit 20 Jahren Straßenbaubitumen. Die Auflösung des Raffineriestandorts mitten in Baku war Anlass für die Errichtung einer Neuanlage in der Heydar Aliyev-Raffinerie außerhalb des Stadtgebietes. Mit moderner Abgasreinigung und ausgelegt für eine Jahreskapazität von 400.000 t wird diese Anlage den hohen Bedarf an Qualitätsbitumen für den weiteren Ausbau des Straßennetzes von Aserbaidschan decken.

Die Heydar Aliyev Baku Oil Refinery liegt nahe der Hauptstadt Baku und wird derzeit umfassend modernisiert. Die jährliche Verarbeitungskapazität erhöht sich von 6 auf 7,5 Mio. t. Sämtliche Benzinsorten werden den Euro-5-Standards entsprechen und hochwertige Ausgangsprodukte, wie Ethylen, Propylen und Butylen für die Azerkimya-Downstream-Anlage bereitstehen.

Loader-Icon