Pöyry erhält EPCM-Auftrag von Yara

23.01.2015 Der Düngerproduzent Yara hat dem Anlagenbau-Dienstleister Pöyry einen Auftrag für das Engineering, Procurement und Construction Management (EPCM) für ein Projekt zur Erhöhung der Produktionskapazitäten in Porsgrunn, Norwegen, erteilt.  Der Auftrag wird von Anfang Januar 2015 bis voraussichtlich Ende 2016 realisiert.

Anzeige
Pöyry erhält EPCM-Auftrag von Yara

Yara hat einen EPCM-Auftrag an Pöyry vergeben (Bild: yara – Ole Walter Jacobsen)

Zum Auftragsumfang zählen Engineering, Beschaffungswesen, Baustellenmanagement, Gesamtkoordination und Projektmanagement.

NPK (Stickstoff (N), Phosphat (P) und Kalium (K)) und Calciumnitrat sind die zentralen Dünger in Yaras Produktportfolio, die einen besonderen Mehrwert für sogenannte Cash Crops (für den Verkauf bestimmte Anbaufrüchte) bringen. Yara wird im Zuge dieses Projekts die Produktion von Calciumnitrat-Düngern in den bestehenden Anlagen in Porsgrunn erhöhen. Dafür sind Erweiterungen und Umbauten sowohl in den bestehenden NPK2- und NPK3-Anlagen als auch in der bestehenden Calciumnitrat-Anlage nötig. Außerdem werden zusätzliche Lagerhallen benötigt. Pöyry wird die entsprechenden EPCM-Dienstleistungen auch an diesen zusätzlichen Lagerhallen ausführen.

„Mit diesem Projekt führen wir die lange Zusammenarbeit zwischen Yara und Pöyry fort. Das Projekt stärkt Pöyrys Position in Norwegen und unterstützt unsere strategische Position als EPCM-Dienstleistungsanbieter für die chemische Industrie weltweit“, sagt Kay Radtke, Head of Chemicals & Biorefining bei Pöyry.

Über den Auftragswert wurde Stillschweigen vereinbart. Der Auftrag wird im Auftragsbestand von Pöyrys Industry Business Group im ersten Quartal 2015 erfasst.

(as)

 

Loader-Icon