Kombination realisiert hohe Regelgenauigkeit

Präzisions-Rgelventil Nennweite G 1 1/2

18.03.2009 Bei einem manuellen Präzisionsdruckregler entsteht zwischen den beiden Betriebszuständen „Statischer Ausgangsdruck kein Durchfluss“ und „dynamischer Ausgangsdruck mit Durchfluss“ immer ein Druckabfall.

Anzeige
Präzisions-Rgelventil Nennweite G 1 1/2

Präzisions-Rgelventil Nennweite G 1 1/2

Bei einem manuellen Präzisionsdruckregler entsteht zwischen den beiden Betriebszuständen „Statischer Ausgangsdruck kein Durchfluss“ und „dynamischer Ausgangsdruck mit Durchfluss“ immer ein Druckabfall. Bei einem elektrischen Proportionalventil gibt es dieses Problem nicht, jedoch sind solche Ventile mit großer Nennweite extrem teuer. Eine elegante Lösung bietet hier die Kombination eines kleinen, preiswerten Präzisions-Proportionalventils mit einem großen Volumenstrom-Booster. Der Ausgang des Boosters wird über einen Druckmessumformer als zweite Istwert-Messung in das Proportionalventil eingelesen. Mit solchen Kombinationen lassen sich Regelgenauigkeiten von bis zu 0,2?% realisieren. Die möglichen regelbereiche liegen im Niederdruckbereich von wenigen mbar als auch im Druckbereich bis 50?bar.

Regelventil, Druckregelung

Loader-Icon