Die Temperatur im Zaum halten

Prozessthermostate Presto A45 und A45t

09.06.2015 Julabo stellt mit den Prozessthermostaten Presto A45 und A45t zwei hochdynamische Temperiersysteme vor. Die Geräte eignen sich für anspruchsvolle Temperieraufgaben in Labors und Industrieanlagen, beispielsweise für Reaktortemperierung, Materialstresstests oder Temperatursimulationen.

Anzeige

Entscheider-Facts

  • -45 bis 250 °C Arbeitstemperatur
  • mit wartungsfreier Pumpe
  • hohe Durchflussraten bei gleichem Druck

Prozessthermostate Presto A45 und A45t

Die Thermostate eignen sich für Temperieraufgaben im Labor und in der Industrie (Bild: Julabo)

Die Thermostate decken einen Arbeitstemperaturbereich von -45 bis 250 °C ab und ermöglichen eine Kälteleistung bis 3,4 kW. Sie sind robust und zuverlässig, auch dann noch, wenn die Umgebungstemperatur bis 40 °C ansteigt. Die Heizleistung vom A45 beträgt 6 kW und beim A45t 12 kW. Damit kompensieren die Temperiersysteme exo- und endotherme Reaktionen schnell. In den Geräten arbeiten wartungsfreie Pumpen bis 3,2 bar und fördern bis 80 l/min. Das ermöglicht hohe Durchflussraten bei gleichbleibendem Druck, wobei Viskositätsänderungen des Temperiermediums dynamisch durch die Pumpe ausgleichen werden. Die Pumpenleistung lässt sich entweder über vier Stufen oder über einen vorgegebenen Druckwert regeln. Die Thermostate lassen sich über einen integrierten 5,7“ Farb-Industrie-Touchscreen bedienen. Sie verfügen über mehrere Schnittstellen wie USB, SD, unterschiedliche Busse und Ethernet. 1506ct907

Achema 2015 Halle 4.2 – J38

 

Loader-Icon