Simultane Analyse

Quadrupolmassenspektrometer QMS 403 C Aeolos

13.08.2004 Das Quadrupolmassenspektrometer QMS 403 C Aeolos zeichnet sich Herstellerangaben zufolge durch sein robustes Design und seine hohe Performance aus.

Anzeige

Die Simultane Thermische Analyse (STA), also gleichzeitige Thermogravimetrie (TG) und dynamische Wärmestrom-Differenzkalorimetrie (Differential Scanning Calorimetry, DSC), ist ein Werkzeug unter anderem zur Untersuchung von Temperaturstabilität oder Phasenübergängen. Das Quadrupolmassenspektrometer QMS 403 C Aeolos, das mit allen TGs, DSCs oder Dilatometern des Herstellers gekoppelt werden kann, zeichnet sich den Angaben zufolge durch ein robustes Design und eine hohe Performance aus. Die Schnittstelle zwischen TA-Apparatur und Massenspektrometer (MS) ist als einstufige Kapillarkopplung realisiert und wird auf 300 °C beheizt. Dadurch kann eine Kondensation der Probengase vermieden und deren Nachweisbarkeit erhöht werden. Die MS- und TA-Daten werden mit der 32-bit-Software Proteus synchron erfasst und ausgewertet.

Loader-Icon