R. Stahl hat neuen Standort in Indien eröffnet

05.11.2013 R. Stahl hat seine drei indischen Werke zu einem neuen Produktions- und Verwaltungsstandort zusammengeschlossen. In Maraimalai Nagar wurde die knapp 14.000 Quadratmeter große Produktionsstätte offiziell eröffnet.

Anzeige
R. Stahl hat neuen Standort in Indien eröffnet

Eröffnung des neuen Standorts in Indien (v.l.n.r.): Jörg Fitzek, Geschäftsführer von R. Stahl Indien sowie Clife Hermanowski und Jonathan Peaurt, Konsul Dr. Stefan Weckbach und Vorstandsvorsitzender Martin Schomaker (Bild: R. Stahl)

Aktuell beschäftigt die indische Gesellschaft des Waldenburger Herstellers von explosionsgeschützten elektrischen Geräten und Automatisierungstechnik, 40 km südlich von Chennai rund 150 Mitarbeiter. Auch in Zukunft will das Werk weiter wachsen und plant weitere Investitionen in moderne Maschinen und die Einstellung zusätzlicher Fachkräfte.

An der Eröffnungsfeier nahmen neben Vorstand Martin Schomaker und dem indischen Geschäftsführer Jörg Fitzek auch weitere Vertreter des Unternehmens, die gesamte indische Belegschaft sowie zahlreiche Kunden und Geschäftspartner teil. Dr. Stefan Weckbach, Konsul der Bundesrepublik Deutschland in Chennai, war ebenso anwesend und gratulierte zur festlichen Eröffnung des neuen Werks.

Nach dem feierlichen Eröffnungsakt – dem Zerschneiden des Bandes und rituellen Anzünden einer Öllampe – bekamen die Gäste bei einer Betriebsbesichtigung einen Einblick in die Produktion und zeigten sich beeindruckt: Die Fertigung der indischen Tochtergesellschaft ist nach den modernsten Prinzipien der Fließfertigung aufgestellt, verfügt über ein standardisiertes Qualitätssystem und ein hervorragend ausgestattetes Entwicklungslabor. „In Indien produzieren wir auf dem gleichen hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandard wie an allen anderen R. Stahl-Produktionsstandorten“, erklärte Schomaker.

(dw)

Loader-Icon