RAG schließt Kohlezeche in Marl

21.12.2015 In Marl ist Steinkohlebergbau Geschichte: Am Freitag wurde die Zeche Auguste Victoria nach 115 Jahren Betrieb geschlossen. In Spitzenzeiten förderten bis zu 11.000 Bergleute jährlich über drei Mio. Tonnen Kohle. Das Vorkommen prägte auch die Chemieindustrie am Standort.

Anzeige
RAG schließt Kohlezeche in Marl

Nach über 115 Jahren ist nun Schicht im Schacht Auguste Victoria in Marl (Bild: RAG)

Der Rückbau der Zeche wird in den kommenden Jahren rund 600 Mitarbeiter weiter beschäftigen: Schweres Gerät muss unter tage zerlegt, an die Oberfläche geholt und entsorgt werden. Das 90 Hektar große Areal der alten Schachtanlagen soll in den kommenden Jahren neu vermarktet werden. Geplant ist die Ansiedlung von Logistik-Unternehmen und den Bau von Gewerbegebieten. 

Hier finden Sie die Pressemitteilung der RAG zur Zechenschließung.

(as)

Loader-Icon