Rehau investiert über 100 Mio. US-Dollar in Alabama

24.01.2013 Der Polymerspezialist Rehau investiert über 100 Mio. US-Dollar in den Ausbau seines Standorts in Cullman, Alabama. Dieser Tage erfolgte der feierliche Spatenstich. In Cullman will Rehau in den kommenden zwei Jahren 200 neue Arbeitsplätze schaffen.

Anzeige
Rehau investiert über 100 Mio. US-Dollar in Alabama

Der Gouverneur von Alabama (2.v.l.) sowie Vertreter von Mercedes-Benz und Rehaugriffen in Cullman gemeinsam zum Spaten (Bild: Rehau)

Rehau investiert am Standort Cullman in die Erweiterung des Gebäudes, in die Ausstattung des Technikums sowie in den Ausbau von Betriebsmitteln und Infrastruktur. Grund für die umfassende Standorterweiterung sind die im Jahr 2012 neu gewonnenen Aufträge für die Entwicklung und Fertigung von Stoßfängersystemen der Mercedes-Benz Modelle C- und M-Klasse. Die Produktion wird ab Mitte des Jahres eingerichtet. An den Feierlichkeiten zum Spatenstich nahmen unter anderem Robert Bentley, Gouverneur von Alabama, Max Townson, Bürgermeister von Cullman, Niklas Braun, Mitglied der Rehau Geschäftsleitung und CEO Automotive, Christian Fabian, CEO Rehau Nordamerika, sowie Markus Schäfer, CEO und Präsident von Mercedes-Benz U.S. International, teil

 

Loader-Icon